Proberaum - Trachtenkapelle Lebring - St. Margarethen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Proberaum

Über uns

Adaptierung des Proberaumes

Der aktuelle Proberaum wurde anlässlich des Neubaus des Vereinsheimes im Jahr 1986 unter unserem Ehrenobmann Franz STEINER sen. errichtet. Fertig gestellt wurde dieser im Jahr 1987 unter Ehrenmitglied Helmut STRMSCHEK. Dieser Bau galt in der damaligen Zeit als richtungsweisend.

Da sich in den letzten Jahrzehnten die Technik der Akustik wesentlich verändert und verbessert hat, entschied sich der Vorstand der Trachtenkapelle im Jahr 2014 zu einer Neuadaptierung, um wieder dem zeitgenössischen Standard zu entsprechen.

Kapellmeister Markus STEINKELLNER wurde beauftragt, sich an zwei Akustikfirmen in der Steiermark zu wenden und Kostenvoranschläge einzuholen. Dies waren die Fa. HUTTER AKUSTIX aus Birkfeld und die Fa. VATTER Akustik aus Gleisdorf.

Nach langem hin und her telefonieren, zusammensitzen und planen, wählte der Musikverein für den Umbau die Fa. HUTTER Akustix aus, die allen Anforderungen entsprach.
Weiters werden aus Lebring die Fa. Tischlerei STEINER (Podestbau) und die Fa. PAULITSCH (Elektrik) bei diesem Umbau mitwirken.
Herr DI Armin HUTTER, Chef der Firma HUTTER Akustix, hat die Gesamtplanung und Gesamtbauaufsicht für dieses Projekt inne.

 

Am 8. Juni 2015 wurde der Auftrag an die obengenannten Firmen erteilt.
Der Umbau startete am Freitag dem 10. Juli durch das Ausräumen des Proberaums.
Am 11. Juli wurde durch unseren Obmann-Stv. Josef SCHAUER, Jugendreferenten Lukas BÄCK und den Musikern Wolfgang JANKOVIC, Stefan KAGER, Johann KAUFMANN, Franz MÜLLER und Franz STEINER jun. die alte Podestbühne an nur einem Tag herausgerissen.
Im Laufe der nächsten zwei Wochen wird noch die Holzdecke herunter geholt.

 

Für dieses Projekt benötigt man ja auch finanzielle Mitteln, die von der Gemeinde Lebring-St. Margarethen, Landeshauptmann Hermann SCHÜTZENHÖFER und von der Trachtenkapelle zur Verfügung gestellt werden.
Ein großes Dankeschön gilt der Marktgemeinde Lebring-St. Margarethen und unserem Landeshauptmann für die großzügige Unterstützung.

Weitere Berichte des Umbaus inklusive Bilder der Baustelle und des Baufortschrittes werden folgen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü